Niedersachen klar Logo

Apostillen und Legalisation

Im Ausland werden öffentliche deutsche Urkunden oft nur dann anerkannt, wenn sie für die Verwendung im Ausland beglaubigt sind. Diese Beglaubigung erfolgt als Apostille oder Legalisation.

Die Apostille oder Legalisation bestätigt die Echtheit einer Unterschrift, die Amtseigenschaft, in welcher der/die Unterzeichner/-in gehandelt hat, und ggf. die Echtheit des Siegels oder Stempels, mit dem die Urkunde versehen ist.

Die Erteilung einer Apostille/Legalisation wird nur mit vollständig ausgefülltem Antrag bearbeitet.

Den Antrag unter Beifügung der zu beglaubigenden Urkunden und unter Angabe des jeweiligen Landes richten Sie auf dem Postweg an:

Landgericht Hannover
- Der Präsident -
Volgersweg 65
30175 Hannover


Sofern Sie nicht wissen, ob Sie eine Apostille oder eine Legalisation benötigen, informieren Sie sich bitte vorab auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes in Berlin.


Aktueller Hinweis zur Bearbeitungszeit:


Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Bearbeitung innerhalb von 2 Tagen nicht möglich.
Von Sachstandsanfragen vor Ablauf von 14 Tagen bitten wir abzusehen.

Eine Abholung ist derzeit nicht möglich. Fertige Apostillen bzw. Legalisationen werden Ihnen per Post übersandt.

Kosten:

Für die Erteilung einer Apostille oder Legalisation entsteht eine Festgebühr von 25,00 € je Urkunde/Dokument.

Der Betrag kann durch Gerichtskostenmarke/Verrechnungsscheck/elektronische Gerichtskostenmarke entrichtet werden.

Die Gerichtskostenmarke kann bei der Gerichtszahlstelle des Amtsgerichts Hannover erworben werden. Die Gerichtskostenmarke, der Verrechnungsscheck oder die elektronische Gerichtskostenmarke ist dem Antrag beizufügen

Zuständigkeiten und Ansprechpartner:

Erläuterungen zu den Zuständigkeiten finden Sie in den nachfolgenden Hinweisblättern:

 

Die Abteilung des Landgerichts ist derzeit telefonisch nicht zu erreichen.

Anfragen richten Sie bitte per Email an Poststelle Landgericht Hannover

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sprechzeiten des Landgerichts Hannover:

Montag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Dienstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Mittwoch 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr - Nachmittags geschlossen

Donnerstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr - Nachmittags geschlossen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln