Niedersachen klar Logo

Terminhinweis in Sachen „Falsche Polizisten“ (zwei Prozesse)

I.


Jugendkammer 2


Strafverfahren gegen

1. Dennis R., geb. 1999
(Verteidiger: Rechtsanwalt Vyacheslav Varavin, Hannover)

2. Zeyep D., geb. 1993
(Verteidiger: Rechtsanwalt Christopher Reichelt, Burgdorf)

3. Aydin I., geb. 1997
(Verteidiger: Rechtsanwalt Anselm Schanz, Hannover)

4. Sercan K., geb. 1998
(Verteidiger: Rechtsanwalt Matthias Volkmar Steppuhn, Hannover,
Verteidiger: Rechtsanwalt Hartmut Sange, Hannover)

wegen Betruges

Prozessauftakt:
Freitag, 27.11.2020, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Fortsetzungstermine:
Montag, 07.12.2020, 09:00 Uhr, Saal H 1
Freitag, 18.12.2020, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1
Montag, 21.12.2020, 09:00 Uhr, Saal H 1
Montag, 11.01.2021, 09:00 Uhr, Saal H 1
Mittwoch, 13.01.2021, 09:00 Uhr, Saal 001
Montag, 18.01.2021, 09:00 Uhr, Saal H 1


Gegenstand:
Die Staatsanwaltschaft legt den Angeklagten gewerbsmäßigen bzw. bandenmäßigen Betrug zur Last: Im April und Mai 2018 sollen die Angeklagten als Teil einer aus der Türkei heraus agierenden Organisation durch Trickanrufe insgesamt fünf in Hannover lebende Geschädigte dazu gebracht haben, ihnen Bargeld und/oder Wertgegenstände auszuhändigen. Die Anrufe, im Zuge derer sich die gesondert verfolgten Mittäter als Polizeibeamte ausgaben, sollen jeweils aus der Türkei und unter Vorspiegelung einer deutschen polizeilichen Notrufnummer erfolgt sein. Die Angeklagten sollen als sogenannte Logistiker bzw. Abholer der Beute tätig gewesen sein. Im Einzelnen sollen die zwischen 1931 und 1944 geborenen fünf Geschädigten dazu gebracht worden sein, Bargeld in Höhe von rund 20.000 € von Bankkonten abzuheben und sodann vor ihrer Haustür oder direkt in einer Bankfiliale durch die Angeklagten abholen zu lassen. Außerdem sollen Wertgegenstände wie etwa Goldbarren im Gesamtwert von rund 40.000 € übergeben worden sein. Insgesamt sollen die Angeklagten durch die Taten rund 60.000 € erlangt haben.

(Az.: 34 KLs 12/18)
(Stichwort: „Falsche Polizisten I“)

II.
12. große Strafkammer

Strafverfahren gegen

1.) Berin M., *geb. 1993
(Pflichtverteidiger: Rechtsanwalt Marco Neumann, Hannover
Pflichtverteidiger: Rechtsanwalt Dr. Jürgen Meyer, Verden)

2.) Ali Muhammed Z., geb. 1992
(Verteidiger: Rechtsanwalt Anselm Schanz, Hannover)

3.) Emin K., geb. 1997
(Verteidiger: Rechtsanwalt Thorsten Bittner, Stadthagen
Verteidigerin:; Rechtsanwältin Anja Jordan, Stadthagen)

4.) Mareike E., geb. 1981
(Pflichtverteidiger: Rechtsanwalt Marc Decker, Krefeld
Pflichtverteidiger: Rechtsanwalt Christoph Miczek, Essen)


5.) Gökhan C., geb. 1986
(Pflichtverteidiger: Rechtsanwalt Pascal Ackermann, Hannover)

wegen gewerbsmäßigen Bandenbetruges

Prozessauftakt:
Montag, 18.01.2021, 14:00 Uhr, Saal 1 H 1

Fortsetzungstermine:
Freitag, 05.02.2021, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1
Mittwoch, 10.02.2021, 13:00 Uhr, Saal 1 H 1
Freitag, 19.02.2021, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1
Dienstag, 09.03.2021, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1
Dienstag, 16.03.2021, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1
Mittwoch, 24.03.2021, 13:00 Uhr, Saal 1 H 1
Montag, 12.04.2021, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1
Freitag, 16.04.2021, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Gegenstand:
Den Angeklagten wird gewerbsmäßiger Bandenbetrug zur Last gelegt: Von September 2019 bis März 2020 sollen sich die Angeklagten in Hannover, Celle und Nienburg in insgesamt zehn Fällen als Polizeibeamte ausgegeben und die durchgängig lebensälteren Geschädigten so dazu gebracht haben, Wertgegenstände und Bargeld an sie herauszugeben. Zuvor sollen aus der Türkei agierende Täter die Geschädigten unter Verwendung „gespoofter“ Telefonnummern angerufen und vor angeblichen Einbrechern gewarnt haben. Durch die Taten sollen die Angeklagten insgesamt rund 280.000 € erlangt haben.

(Az.:46 KLs 27/20)
(Stichwort: „Falsche Polizisten II“)

Dr. Dominik Thalmann

Richter am Landgericht

Pressesprecher/Medienmanager

Artikel-Informationen

erstellt am:
14.01.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln