Niedersachen klar Logo

Medieninformation – Ergänzung der Monatsvorschau August 2021 –

I.

13. große Strafkammer

Strafverfahren gegen

Thoren H., geb. 1962

(Verteidiger: Rechtsanwalt Matthias Fiedler, Hannover)

wegen Verstoßes gegen das BtMG

Prozessauftakt:

Montag, 16.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Fortsetzungstermine:

Dienstag, 17.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Mittwoch, 18.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Gegenstand:

Dem Angeklagten wird Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Er soll im Jahr 2020 in Hannover Heroin gewinnbringend weiterverkauft und in seiner Wohnung circa 425g Heroin aufbewahrt haben.

(Az.: 39 Ks 9/21)

(Stichwort: „Heroinhandel“)

II.

13. große Strafkammer

Strafverfahren gegen

Oliver Sch. geb. 1965

(Verteidiger: Rechtsanwalt Gunnar Körber, Hannover)

wegen versuchten Totschlags

Prozessauftakt:

Dienstag, 10.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Fortsetzungstermine:

Freitag, 13.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Freitag, 27.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Montag, 30.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Dienstag, 31.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Mittwoch, 01.09.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Gegenstand:

Dem Beschuldigten wird versuchter Totschlag und Körperverletzung vorgeworfen. Er soll am Bahnhof in Neustadt am Rübenberge im Februar 2021 den Geschädigten A. K. in das Gleisbett geschubst haben und durch erneutes auf den Geschädigten zugehen, versucht haben, diesen vom Hinausklettern aus dem Gleisbett abzuhalten, wobei der Beschuldigte von einem Zeugen davon abgehalten worden sein soll. Der Geschädigte konnte wenige Sekunden vor Einfahren eines Zuges mit Hilfe von Zeugen aus dem Gleisbett klettern. Der Beschuldigte soll aufgrund einer psychiatrischen Erkrankung im Zustand der Schuldunfähigkeit gehandelt haben. Im Falle eines Urteils käme die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus in Betracht.

(Az.:93 Ks 10/21)

(Stichwort: „Vorfall am Neustädter Bahnhof“)

III.

13. große Strafkammer

Strafverfahren gegen

Dmitrijs M., geb. 1988

(Verteidiger: Rechtsanwalt Marcin Raminski, Hannover)

wegen gefährlicher Körperverletzung

Prozessauftakt:

Donnerstag, 19.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Fortsetzungstermine:

Montag, 23.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Mittwoch, 25.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Donnerstag, 26.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 127

Gegenstand:

Dem Angeklagten wird mit den Anklageschriften u.a. gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er soll u.a. im Dezember 2020 am Hauptbahnhof in Hannover mit beschuhtem Fuß auf den am Boden liegenden Geschädigten im Bereich des Gesichts und des Bauches eingetreten haben. Im Juni 2020 soll er am Hauptbahnhof einen unbekannten Dritten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Das Verfahren wurde an das Schwurgericht verwiesen, weil auch eine Strafbarkeit wegen versuchten Totschlags in Betracht kommt.

(Az.: 39 Ks 11/21)

(Stichwort: „Vorfälle am Hauptbahnhof “)

Es wird darauf hingewiesen, dass für alle Angeklagten bis zum Abschluss des Verfahrens die Unschuldsvermutung gilt.

Osterloh

Richterin am Landgericht

Pressesprecherin

Artikel-Informationen

erstellt am:
02.08.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln