Niedersachen klar Logo

Ergänzung der Monatsvorschau September 2019 -

I.

18. Große Strafkammer

Strafverfahren gegen

Marcel M., geb. 1989

(Verteidiger: Rechtsanwalt Pascal Ackermann, Hannover;

Rechtsanwalt Anselm Schanz, Hannover)

Oliver M., geb. 1966

(Verteidiger Matthias Waldraff, Hannover)

wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Prozessauftakt:

Mittwoch, 25.09.2019, 08:30 Uhr, Saal H2

Fortsetzungstermine:

14.10.2019, 11.00 Uhr, Saal H 2

29.10.2019, 09.30 Uhr, Saal H 2

05.11.2019, 09.30 Uhr, Saal H 2

06.11.2019, 09.30 Uhr, Saal H 2

19.11.2019, 09.30 Uhr, Saal H 2

21.11.2019, 09.30 Uhr, Saal H 2

27.11.2019, 09.30 Uhr, Saal H 2

Gegenstand:

Den Angeklagten werden zahlreiche Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und gegen das Waffengesetz zur Last gelegt: Im Rahmen einer polizeilichen Durchsuchung der Wohnung der Angeklagten in Hannover sollen am 29.03.2019 insgesamt über 50 funktionsfähige Waffen und ca. 3.650 Schuss unterschiedlicher Munition sowie ca. 100.000 € Bargeld und diverse NS-Memorabilia aufgefunden worden sein. Im Einzelnen soll es sich bei

den Waffen um eine Vielzahl von Gewehren – darunter auch vollautomatische Maschinenpistolen und eine Abschussvorrichtung für eine Panzerfaust – sowie um verschiedenste Handfeuerwaffen gehandelt haben.

(Az.: 70 KLs 22/19)

(Stichwort: „Waffensammler“)

II.

1. Große Jugendkammer

Strafverfahren gegen

Maisan S., geb. 1998

(Verteidiger: Rechtsanwalt Dietmar Weyland, Stadthagen)

Nebenklägervertreter: Rechtsanwalt Michael Einars, Bückeburg

wegen gefährlicher Körperverletzung

Prozessauftakt:

Dienstag, 17.09.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Fortsetzungstermin:

Mittwoch, 18.09.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Gegenstand:

Dem Angeklagten wird versuchter Totschlag bzw. gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt: Am 28.06.2017 soll der Angeklagte als Heranwachsender dem Geschädigten in Helpsen (Landkreis Schaumburg) mit einem etwa 10-15 cm langen Küchenmesser unterhalb der Brust linksseitig in den Oberkörper gestochen haben. Wie von dem Angeklagten beabsichtigt, soll der Geschädigte hierdurch eine ca. 7 cm lange Stichwunde davongetragen haben.

(Az.: 31 KLs 11/19)

(Stichwort: „Messerangriff in Helpsen“)

III.

19. Große Strafkammer

Sicherungsverfahren betreffend

Ruslan B., geb. 1994

(Verteidiger: Rechtsanwalt Clemens Anger, Hannover)

wegen Körperverletzung u. a.

Prozessauftakt:

Dienstag, 24.09.2019, 09:00 Uhr, Saal 3 H 1

Fortsetzungstermine:

Mittwoch, 16.10.2019, 09:00 Uhr, Saal 3 H 1

Gegenstand:

Die Staatsanwaltschaft beantragt, die Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus anzuordnen. Anfang April 2019 soll der psychiatrisch begutachtete Beschuldigte in Bad Pyrmont im Zustand der Schuldunfähigkeit mehrere Straftaten begangen haben: Zunächst soll der Beschuldigte die Haustür seiner Nachbarn eingetreten und anschließend eine Nachbarin durch einen kräftigen Faustschlag in das Gesicht verletzt haben. Im Zuge des sich anschließenden Polizeieinsatzes soll der Beschuldigte versucht haben, das Pistolenmagazin eines Beamten zu ergreifen und diesen zudem ins Gesicht geschlagen haben.

(Az.: 96 KLs 17/19)

(Stichwort: „Sicherungsverfahren Bad Pyrmont“)

IV.

1. Große Jugendkammer

Strafverfahren gegen

Andrea K, geb. 1974

(Verteidiger: Rechtsanwalt Helmut Wöhler, Bad Salzuflen)

wegen schwerer Misshandlung von Schutzbefohlenen

Prozessauftakt:

Montag, 23.09.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Fortsetzungstermine:

Dienstag, 24.09.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Mittwoch, 25.09.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Montag, 30.09.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Dienstag, 01.10.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Mittwoch, 02.10.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Dienstag, 08.10.2019, 09:00 Uhr, Saal H 2

Gegenstand:

Der Angeklagten wird schwere Misshandlung von Schutzbefohlenen zur Last gelegt: Im Zeitraum von August 2016 bis September 2017 soll die Angeklagte ihre zum Tatzeitpunkt sechs- bzw. siebenjährige Tochter in der gemeinsamen Wohnung in Burgwedel mehrfach körperlich misshandelt haben, um vermeintlich fehlerhaftes Verhalten zu sanktionieren. Unter anderem soll die Angeklagte ihre Tochter über Nacht in einer verschlossenen Transportbox für Hunde eingesperrt und das Kind gezwungen haben, ein elektrisches Hundehalsband zu tragen. Weiterhin soll es zu einer Aussetzung in einem Waldstück sowie zu Schlägen mit einer Peitsche, einem Ledergürtel oder mit Holzstücken gekommen sein.

(Az.: 31 KLs 6/19)

(Stichwort: „Kindesmisshandlung in Burgwedel“)

V.

12. Große Strafkammer

Strafverfahren gegen

Sofian R., geb. 1996

(Verteidiger: Rechtsanwalt Dr. Andreas Hüttl, Hannover)

wegen Vergewaltigung

Prozessauftakt:

Montag, 23.09.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Fortsetzungstermine:

Mittwoch, 02.10.2019, 11:00 Uhr, Saal 1 H 1

Mittwoch, 23.10.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Gegenstand:

Die Staatsanwaltschaft legt dem Angeklagten Vergewaltigung mit Waffen sowie versuchte schwere räuberische Erpressung zur Last: Am 04.03.2019 soll der Angeklagte in einem Bordell in Hannover das Zimmer der Geschädigten aufgesucht und diese unter Vorhalt eines Küchenmessers (Klingenlänge etwa 30-40 cm) zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Anschließend soll der Angeklagte die Geschädigte unter Drohungen mit dem Messer erfolglos aufgefordert haben, ihm Bargeld auszuhändigen. Am 31.03.2019 soll der Angeklagte in einem anderen Bordell in Hannover eine weitere Geschädigte unter Vorhalt einer Schusswaffe zunächst erfolglos zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert haben. Unmittelbar anschließend soll der Angeklagte die Geschädigte unter Vorhalt der Waffe sodann gezwungen haben, an ihm den Oralverkehr durchzuführen.

(Az.: 46 KLs 23/19)

(Stichwort: „Vergewaltigung im Bordell“)

VI.

2. Große Strafkammer

Strafverfahren gegen

Dejwar S., geb. 1986

(Verteidiger: Rechtsanwalt Dirk Schönian, Hannover

Rechtsanwalt Anselm Schanz, Hannover)

Rawand J., geb. 1992

(Verteidiger: Rechtsanwalt Uwe Behnsen, Hameln

Rechtsanwalt Till Hohendorf, Hameln)

Lee-Timon R., geb. 1990

(Verteidiger: Rechtsanwalt Roman von Alvensleben, Hameln

Rechtsanwalt Roman Klodnyckyj)

Ramona H., geb. 1987

(Verteidiger: Rechtsanwältin Zeliha Evlice, Hameln)

Christian D., geb. 1974

(Verteidiger: Rechtsanwalt Erkan Özkan, Hamburg

Rechtsanwalt Marco Neumann, Hannover)

wegen bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln u. a.

Prozessauftakt:

Freitag, 27.09.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Fortsetzungstermine:

Dienstag, 08.10.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Montag, 28.10.2019, 10:30 Uhr, Saal 1 H 1

Dienstag, 12.11.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Mittwoch, 13.11.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Donnerstag, 14.11.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Freitag, 15.11.2019, 09:00 Uhr, Saal 1 H 1

Gegenstand:

Den Angeklagten wird bandenmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln bzw. Beihilfe hierzu zur Last gelegt. Im Zeitraum von Juli 2018 bis April 2019 sollen sich die Angeklagten S., J. und R. sowie eine weitere unbekannt gebliebene Person zusammengeschlossen haben, um dauerhaft und wiederholt Marihuana und Kokain zu verkaufen. Im Zuge eines arbeitsteiligen Vorgehens soll der Angeklagte S. die Betäubungsmittel in Hannover beschafft und sodann nach Hameln gebracht haben, während der Angeklagte R. die Betäubungsmittel im Bereich seiner Wohnanschrift an verschiedene Abnehmer verkauft haben soll, die ihm der Angeklagte S. jeweils zuvor genannt haben soll. Unter anderem sollen so am 20.02.2019, 09.03.2019, 10.04.2019 und 24.09.2019 jeweils etwa 4 kg Marihuana transportiert und verkauft worden sein.

(Az.: 40 KLs 7/19)

(Stichwort: „Drogenhandel in Hameln“)

Dr. Dominik Thalmann

Pressesprecher/Medienmanager






Artikel-Informationen

17.09.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln