klar

38-17 Monatsvorschau Oktober 2017

LANDGERICHT HANNOVER:

Monatsvorschau Oktober 2017

Diese Medieninformation enthält die Termine der im Oktober 2017 beginnenden Hauptverhandlungen der großen Strafkammern.

I.

13. Große Strafkammer - Schwurgericht -

Sicherungsverfahren betreffend

Mulham D., geb. 1992

(Verteidiger: Rechtsanwalt J. Salzwedel, Laatzen)

wegen Mordes in zwei Fällen

Prozessauftakt:

Montag, 16. Oktober 2017, 09.00 Uhr, Saal 127

Fortsetzungstermine:

17. Oktober, 02. und 08. November 2017, jeweils 09.00 Uhr, Saal 127

Gegenstand:

Dem 25-jährigen Mann wird zur Last gelegt, am 15. und 18. April 2017 jeweils einen Menschen heimtückisch getötet zu haben.

Er soll am 15. April gegen 22.30 Uhr einer junge Frau, die mit Kopfhörern unterwegs war, auf dem Gehweg in Höhe des Hauses Adelheidstraße 6 in Hannover von hinten mit einem zweischneidigen Messer mindestens 22 Stiche versetzt haben, um sie zu töten. Die junge Frau erlitt schwerste Verletzungen und verstarb etwa eine halbe Stunde später.

Darüber hinaus soll der Mann am 18. April gegen 19.30 Uhr einen Bekannten erstochen haben, mit dem er sich zu einem Gespräch verabredet hatte.

Der Beschuldigte traf diesen an einer Parkbank am Rande einer Grünfläche im Bereich der Helstorfer Straße 27. Er soll dann unvermittelt mindestens vier Mal mit einem Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 16 cm auf seinen Bekannten eingestochen haben, um diesen zu töten. Dieser erlitt schwere Stichverletzungen und starb etwa eine Stunde später.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Beschuldigte aufgrund einer psychiatrischen Erkrankung in wahnhafter Verkennung der Realität gehandelt hat und nicht in der Lage war, die Realitätsferne seiner Vorstellungen zu erkennen. Sie hat deshalb die Unterbringung des Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt.

(Az.: 39 Ks 20/17)

HINWEIS FÜR MEDIENVERTRETER: In der vorgenannten Schwurgerichtssache gelten notwendige Foto- und Filmerlaubnisse nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden des Schwurgerichts unter folgender Maßgabe als erteilt:


Es darf wie folgt fotografiert bzw. gefilmt werden:

vor dem Gerichtsgebäude,

im Foyer des Gerichtsgebäudes, mit Ausnahme des direkten Bereiches der Besucherkontrolle,

im Sitzungssaal vor Beginn der Verhandlung.

Mit Sitzungsbeginn ist das Fotografieren bzw. Filmen selbständig einzustellen. Die Kameras sind sofort aus dem Sitzungssaal zu entfernen.

Auf die Verpflichtung, die Persönlichkeitsrechte der Verfahrensbeteiligten zu wahren (regelmäßig durch geeignetes Unkenntlich machen [Verpixeln o.ä.]), wird ergänzend hingewiesen.

In den sonstigen Bereichen des Gerichtsgebäudes (z.B. vor dem Sitzungssaal, auf den Gerichtsfluren, Treppenhaus etc.) sind keine Aufnahmen zulässig.

II.

18. Große Strafkammer




Strafsache gegen

Oguz C., geb. 1981

(Verteidiger: Rechtsanwalt Koch, Laatzen)

Yasin C., geb. 1990

(Verteidiger: Rechtsanwalt Schmidt, Laatzen)

wegen bewaffneten Handeltreibens mit BtM in nicht geringer Menge

Prozessauftakt:

Dienstag, 10. Oktober 2017, 09.00 Uhr, Saal H 2.

Fortsetzungstermine:

12. und 16. Oktober, jeweils 09.00 Uhr.

Gegenstand:

Den Angeklagten wird vorgeworfen, aufgrund eines gemeinsamen Tatplanes im Februar 2015 in der Wohnung des Angeklagten Oguz C. rd. 750 gr. Marihuana mit einer Gesamtwirkstoffmenge von rd. 106 g THC zum Weiterverkauf bereit gehalten zu haben, wobei sie jederzeit Zugriff auf mindestens zwei Küchenmesser gehabt haben sollen.

(Az. 70 KLs 8/17)

Hans-Christian Rümke

Richter am Landgericht

Medienmanager


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln